Teambuilding mit Sinn – Helping Hands

allynet corporate social responsibility

Mitarbeiter stärken – und gleichzeitig Gutes tun!

Teambuildings sind tolle Events für Teamentwicklung, mehr Motivation & Teamgeist.
In den letzten Jahren sind sie leider auch etwas in Verruf geraten. Mitarbeiter lassen ihren vollen Schreibtisch zurück, um zwei Tage Flöße zu bauen, durch Klettergärten zu hangeln oder Yoga- und Atemtechniken zu üben. Bei allem Spaß ist oft der sinnvolle Impuls nicht sichtbar genug.

Wir bieten Ihnen und Ihrem Team eine Alternative – ein halbtägiges Event, ohne viel Aufwand aber mit durchschlagendem Erfolg.

Die Idee: Teambuilding mit einem sinnvollen, sozialen Projekt verbinden und dabei einiges über sich selbst rausfinden.
In Kooperation mit Helping Hands bieten wir Unternehmen an, gemeinsam Handprothesen zu fertigen und diese an reale Personen in Kriegsgebieten oder Ländern der dritten Welt zu verschicken.
Das gemeinsame Seminar macht Spaß, fördert die Zusammenarbeit und gibt gleichzeitig einen berührenden aber auch motivierenden Einblick in die Welt der Menschen, die von der Prothese profitieren werden.
Moderiert wird das Event von engagierten Trainern, die auch selbst vor Ort bei den Fitting Days dabei sind.

Gerne berate ich Sie und stelle den Kontakt zu den Initiatoren von Helping Hands her. Unsere Teams haben mit viel Begeisterung bereits selbst an den Workshops teilgenommen und können sie wärmstens empfehlen. Übrigens, besonders schöne Momente entstehen, wenn die Teilnehmer vorher nicht wissen, um was es geht.

Pamela Kelbch 0211-54 55 39 10 oder pamela@allynet.de

 

 

 

helping hands.

Teambuilding & Soziales Engagement.

Diese Teambuildings liegen uns besonders am Herzen, weil sie gut für das Team und für einen bedürftigen Menschen sind.

Teams aus 3-4 Personen bauen eine Handprothese, wobei jeder nur eine Hand einsetzen kann. Die andere steckt in einem Handschuh, damit sich die Teilnehmer beim Zusammenbau gegenseitig unterstützen.

Mit ein bisschen Geschick entsteht eine Handprothese, die wirklich eingesetzt und damit das Leben eines anderen Menschen maßgeblich verbessern wird.

 

Jetzt Workshop-Angebot anfragen

Preise

Kosten: 250.- € pro Bausatz (für 3-4 Personen) zzgl. Trainerhonorar, Anreise/Übernachtung und die Abwicklung mit Versand in die USA, Zoll und anschließender Kommunikation mit dem Empfänger (wenn dies gewünscht ist).

Organisation

Dauer: Der Workshop dauert ca. 3 Stunden zzgl. der Nachbesprechung und optional einem gemeinsamen (Mittag-)Essen. Nach 5 Stunden sind wir mit einem tollen Ergebnis fertig.

Ort: Sie können Helping Hands überall in Deutschland durchführen. Wenn Sie zu uns in die Locations nach München oder Düsseldorf kommen, unterstützen wir das Projekt mit 5% vom Raumpreis. Sie können die 5% entweder von der Rechnung abziehen oder aber durch uns an lokale Projekte in Ihrem Namen spenden.

Nach Fertigstellung der Handprothese, die als Bausatz mitgebracht wird, gestaltet das Team die Tasche, in der sie dem Empfänger übergeben wird.

Die fertige Handprothese wird auf ihre Tauglichkeit getestet. Gleichzeitig erfahren die Teilnehmer, wie der Mechanismus funktioniert. 

faq – fragen & antworten rund um unser teambuilding.

Warum bieten wir Teambuildings mit sozialem Engagement als Produkt an?

Weil wir die Kombination aus gemeinnütziger Arbeit und professioneller Organisation als einen guten Weg sehen, Gelder aus anderen Bereichen “umzuleiten” und damit einen gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen. Anstatt Teambuildings (Klettern, Floßbauen, etc.) und Aktionen im Rahmen von Corporate Social Responsibility (Wände streichen in Kindergärten, Essen an Tafeln verteilen, etc.) voneinander zu trennen, fügen wir diese in einem Event zusammen. Damit trifft soziales Engagement auf ein zielgerichtetes Teambuilding, das eine Reflexionsrunde samt Nachbesprechung enthält.

 

Was verdient allynet daran?

Wir von allynet berechnen den Raum abzgl. 5% (unser Anteil für Helping Hands) und die Verpflegung der Teilnehmer. Das Trainerhonorar wird ohne Provision weitergegeben und die anschließende Spendenweiterleitung selbstverständlich transparent aufgezeigt. Wenn Sie Helping Hands nicht in unseren Locations durchführen möchten, stellen wir jederzeit gerne den Kontakt zum Helping Hands Netzwerk her.

 

Wer ist bei Helping Hands involviert?

Die gemeinnützige Ellen Meadows Prosthetic Hand Foundation verkauft die Bausätze für Handprothesen an das gewinnorienterte Unternehmen Odyssey, welches daraus Teambuilding-Sets zusammenstellt und diese weltweit anbietet. Die fertigen Hände werden nach dem Zusammenbau in die USA zurückgeschickt und durch ein Netzwerk aus Freiwilligen an bedürftige Menschen an sogenannten Fitting Days verteilt. Unterstützung erhält Helping Hands auch von Rotary International und natürlich durch die Menschen, die die Handprothesen erwerben, zusammenbauen und spenden.

 

Wer führt die Helping Hands Workshops durch?

Die Teambuildings werden von engagierten Trainern geleitet, die mit Herz dabei sind. Einige waren schon bei Fitting Days vor Ort und können direkt berichten, wie gut die Menschen mit den Handprothesen zurecht kommen. Andere haben Erfahrungen in der Entwicklungshilfe mit Prothesen aller Art gesammelt. Allen ist gemein, dass sie Teambuildings mit Sinn auch in ihrer Freizeit aktiv unterstützen.